Gießener 50er



Aktuell:
(Stand: 18.05.2017)


unsere Termine im Mai 2017

Do, 25.10:00Vatertagsfeier "Die Nörgikasse lädt ein!"
     Wir feiern mit den jungen Wilden des Jahrganges 30/80 im "Lahnpark"
Termin folgt  Besichtigung Globus Dutenhofen


unsere Termine im Juni 2017

Termin folgt  Gartenarbeitseinsatz nach Bedarf
So, 11.11:00Werners Radtour
Di, 13.19:30Stammtisch im Panorama, Wieseck
Di, 27.19:00Vorstandssitzung


Der Fünfziger-Jahrgang 1949/99 besichtigt die TREA der SWG




















Zahlreiche Mitglieder des Fünfziger-Jahrgangs 1949/99 „Die Nörgi's“ haben dieser Tage im Rahmen der von der Stadtwerke Gießen auch für Fünfziger-Vereinigungen angeboteten „Öko-Touren“ die TREA der SWG besichtigt. Die Abkürzung TREA steht für Thermische Reststoffbehandlungs- und Energieverwertungsanlage und ist ein Heizwerk, in dem als Energieträger aufbereitete Ersatzbrennstoffe aus Abfällen eingesetzt werden, um Wärme zu erzeugen. Diese Art der Wärmegewinnung dient der SWG dazu, sich für die Wärmeversorgung unabhängiger von fossilen Energieträgern zu machen. Im Rahmen einer informativen Power-Point-Einführung im Gebäude der Stadtwerke wurde den Nörgi's zunächst das erneuerbare Energiekonzept der SWG vorgestellt und erläutert, um danach die TREA 1 ausführlich zu begehen. Diese ist keine Müllverbrennungsanlage im eigentlichen Sinn, sondern ein Heizwerk zur Erzeugung von Wärme und Kälte. Die erzeugte Wärme wird in das Fernwärmenetz der SWG direkt eingespeist. Das Gebäude TREA 1 wurde im im März 2009 auf dem ehemaligen Gelände der Firma Gail in Betrieb genommen; TREA 2 befindet sich im Bau und ist mit Probeläufen schon im Teilbetrieb. In unmittelbarer Nähe befindet sich das Heizkraftwerk Leihgesterner Weg, von dem alle Netze der SWG rund um die Uhr gesteuert und überwacht werden. Diese intensive Vorführung führte den interessierten Mitgliedern der Nörgi's vor Augen, dass der schrittweise Ausstieg aus der Atomindustrie unmittelbar mit dem Ausbau erneuerbarer Energie einhergeht.

Dieter Drommershausen




Spende des Jahrgangs 1949/99 „Die Nörgi’s“ in der Kinderklinik


Auch im Jahre 2016 ermöglichen es die zahlreichen Spenden der Mitglieder der „Nörgi´s“ bei den monatlichen Stammtischen, eine finanzielle Zuwendung einem gemeinnützigen Gießener Verein zukommen zu lassen. Diesmal wurde der gesammelte Spendenbetrag in Höhe von 500,00 € dem Elternverein für leukämie- und krebskranke Kinder Gießen e.V. übergeben, einer 1982 gegründeten Selbsthilfeorganisation betroffener Eltern zur Unterstützung und Linderung der Not der an diesen Krankheiten erkrankten Kinder und deren Eltern. Solch schwere Erkrankungen sind für Patienten und Eltern immer eine große Belastung. Die gesamte Familie, die Eltern und die Geschwister brauchen neben Verständnis und Zuwendung auch praktische Hilfen, denen sich dieser Elternverein intensiv und mit großer Fürsorge annimmt. Der 1. Vorsitzende der 49/99, Karl-Heinz Geisel, freute sich, zusammen mit Werner Gerardy, Ottwin Dormehl und Dieter Drommershausen von den Nörgis's die Spende an die stellvertretende Vorsitzende des Elternvereins, Frau Gaby Becker, zu übergeben.

Dieter Drommershausen


Valid XHTML 1.0 Strict Valid CSS!